Donnerstag, 05 Dezember 2019

 

Die Tanzsportfreunde

 

Aus einem „Offenen Tanzkreis" entstehen die

Tanzsportfreunde Wehrheim-Anspach

 

Unter dem Motto „Mach mit, wir lernen tanzen" startete die Landjugend Wehrheim zusammen mit der TSG Wehrheim im Frühjahr 1978 einen Tanzkurs für Fortgeschrittene über 10 Abende. Etwa 25 Paare trafen sich unter der Leitung des Trainerpaares Friedrich und Margot Nendsel aus Wilhelmsdorf zu ihren ersten Übungsstunden. Die Begeisterung der Paare und das Engagement der Trainer waren so groß, dass es nicht bei diesen 10 Abenden blieb.

Die Bestrebungen eigene Tanzturniere auszurichten bzw. selbst an öffentlichen Wettkämpfen teilnehmen zu können, erforderte die Mitgliedschaft in den einschlägigen Verbänden. Als Aufnahmevoraussetzung wurde gefordert, dass man sich als eigenständiger Verein oder als Abteilung eines Sportvereins bewarb.

Der Wunsch, einen eigenen, unabhängigen Verein zu gründen, war dann naheliegend. Im März 1979 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister unter dem Namen „Tanzsportfreunde Wehrheim". Trotz der neu gewonnenen Eigenständigkeit riss der Kontakt zur Landjugend Wehrheim Dank des langjährigen 1. Vorsitzenden Gerhard Dollinger nicht ab. Bis heute unterstützen sich die beiden Vereine kooperativ in ihren Aufgaben und Aktivitäten.

Als erste Großveranstaltung richtete der frisch gegründete Verein 1979 den Osterball der Landjugend im festlich geschmückten Bürgerhaus Wehrheim aus. Das Programm wurde natürlich mit eigenen Tanzeinlagen bereichert. Durch den großen Erfolg angespornt, folgten weitere Veranstaltungen dieser Art.